Fotograf ist teuer !

... ja das stimmt !


Mit einem kleinen Augenzwinkern möchte ich Dir einen Eindruck darüber verschaffen, welche Kostenfaktoren man für eine seriöse Kalkulation als Fotograf berücksichtigen muss.

Vernünftige Kalkulation als Fundament einer langfristigen qualitativen Arbeit


  • Für ein paar Bilder so viel Geld !
  • Du machst das nebenberuflich, dann musst Du ja keine Steuern bezahlen...
  • Das kannst Du ja alles absetzen.
  • Die Ausrüstung ist ein einmaliger Invest, dann geht´s ans Geld verdienen.
  • Für ein paar Knopfdrücke auf der Kamera......!

- Typische Parolen, mit denen ein Fotograf konfrontiert wird -



Blick hinter die Kulissen


Steuer

Versteuerung des Gewinns mit ca. 30% über die Jahressteuererklärung (Einkommenssteuer).

Das bedeutet bei einer Rechnung über 150€, gehen ca. 50€ direkt an den Fiskus.

(davon sind nebenberufliche "Kleingewerbe" nicht  befreit).

Die Mehrwertsteuer ist eine andere Baustelle und käme bei einem "nicht Kleingewerbe" noch hinzu.


"Abschreibungen"

Abschreibung heißt nicht, man bekommt etwas geschenkt.

Wenn man etwas abschreibt bedeutet das, dass man die Investitionskosten gegenüber den Einnahmen stellen darf.

Dies mindert den theoretischen Gewinn des Unternehmens. Somit muss eine geringere Gewinnsummer versteuert werden.

Aber beim Einkauf von Ware, Material, Ausrüstung etc. muss man das Geld wie jeder andere bezahlen und investieren.


Ausrüstung

Die Ausrüstung verschleißt und unterliegt Wartungs-/Kalibrierarbeiten.

Eine Kamera ist für ca. 150.000 Auslösungen ausgelegt - Bei Hochzeitsreportagen entstehen ca. 2.000 Bilder

Das heißt nach 75 Hochzeiten ist eine neue Kamera fällig.

Alle Objektive, Blitze etc. unterliegen einem ähnlichen Verschleiß.

Das komplette Leben der Ausrüstung (Anschaffungskosten) muss sich in 75 Hochzeiten finanziert haben um weiterhin ein Werkzeug zum Arbeiten zu haben.

Bis hierher wurde noch nichts verdient. 

Ein Fotograf definiert sich nicht über seine hochwertige Ausrüstung, sondern vielmehr an seinem geschulten Auge, Kreativität, Umsetzung der Fotoideen und handwerkliches Geschick. Trotz allem sind für vernünftige Bilder eine ordentliche Ausrüstung von Nöten. Die Kamera an sich ist meist noch die "günstigste" Anschaffung. Vielmehr kostenintensiv ist die entsprechende Anzahl an hochwertigen Objektiven. Aber auch "Kleinvieh macht Mist". Viele Zubehöre wie Blitze, Akkus, Lichtformer, Speicherkarten, Neiger, Stative uvm. summieren sich sehr schnell zu einer Summe von 20.000€. 

  • Kamera
  • Objektiv für Portraits
  • Objektiv für Weitwinkel
  • Objektiv für Reportage (Zoom)
  • Objektiv für Makro-Ringbilder
  • Objektiv Tele und lichtstark für Kirche
  • Blitze (verschleißen, werden gelblich)
  • Funkauslöser
  • Lichtformer (Softbox/Schirme)
  • Reflektoren
  • Akkus
  • Speicherkarten (Highspeed)
  • Leistungsstarker Computer
  • Festplatten (Server)
  • Kalibrierter PC-Bildschirm
  • PC-Software


Arbeitsaufwand

Für "ein paar Bilder vor Ort" - Stundenlange Arbeit im Nachgang und Vorbereitung im Vorfeld.

Der Kunde bekommt nur einen geringen Bruchteil des Arbeitsaufwandes live mit.

Der Aufwand um Nachgang beträgt ca. 3 mal so viel wie die Fotografenarbeit vor Ort.

 Arbeiten im Vorfeld

     -     Marketing (Homepage, Werbung, Social Media). Irgendwie hast Du ja zu mir gefunden ;-)

     -     Location wurde im Vorfeld  ausfindig gemacht oder sogar besichtigt.

-   Fotoideen kreieren / Umsetzung planen

-      Auftragsabwicklung, Vorgespräche / Kostenvoranschläge

-      Kameraakkus laden / Blitzakkus laden

-   Speicherkarten formatieren

-      Objektive / Filter gereinigt

-      Ausrüstung zusammenstellen und packen

-      PKW laden

-      Anfahrt

 

Was sieht der Kunde – Das eigentliche Shooting

Je nach Shootingart kann ein „Standardshooting“ mal nur 60 Minuten dauern.

 

Arbeiten im Nachgang

Nach dem Fotoshooting ist der Kunde glücklich über sein Erlebnis, geht nach Hause und wartet sehnsüchtig auf seine Bilder. 

 

Beim Fotografen geht jetzt die Arbeit los…..

 

      - Fahrzeug ausladen

      - Bilder aussortieren und ordnen (Hochzeit kann ca. 2000 Bilder betragen)

      - Bildbearbeitung (Für Brautpaarbilder mit exklusiver Bearbeitung & Retusche ca. 30 Minuten/Bild)

      - Bildgröße und Format online tauglich umwandeln

      - ggf. Upload Internet, Dropbox, andere Portale

      - Medium fertigstellen (DVD, CD etc.)

      - Übergabe/Versand

      - Auftragsabwicklung beenden (Rechnung/Buchhaltung)  

 


Auszug

Weitere laufende Kosten

  • Stromzähler läuft sich beim Leistungsstarken PC schwindelig.
  • Beiträge: Handwerkskammer & Versicherung
  • Homepage URL
  • Einträge in Branchenbücher & Verzeichnisse
  • Google Suchmaschinen Optimierung
  • PKW: Kraftstoff & Verschleiß
  • Büromaterial 
  • DVD-Hüllen, Rohlinge
  • Druckerpatrone
  • Porto/Versand /Verpackung
  • Marketing: Visitenkarten, Flyer...
  • Kleidung



V-Card für Smartphones

Danny Stimmler

Lichtstärke Stimmler

Hochzeitsfotograf | Businessfotograf Heidelberg

Eisenbahnstraße 5

68723 Plankstadt

mobil: 0176-22776102

mail: lichtstaerke.stimmler@outlook.de

www.lichtstaerke-stimmler.de